»Wer Recht hat, hat niemand zu fürchten.“«

Auch stehen wir Ihnen in sorge- und umgangsrechtlichen Streitigkeiten und Entscheidungen als Verfahrensbeistand zur Seite. Hierbei stehen das Wohl und die Bedürfnisse des Kindes an erster Stelle.

Gerne setzen wir uns für die Interessen des betroffenen Kindes ein. Um die Interessen des Kindes feststellen zu können, legen wir viel Wert darauf, sowohl mit dem betroffenen Kind als auch mit dessen Bezugspersonen Gespräche zu führen.

Anhand dieser Gespräche geben wir für das Kind eine gerichtliche Stellungnahme ab, die nur darauf abzielt, die sodann festgestellten Bedürfnisse des Kindes bestmöglich umzusetzen und im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens zum Ausdruck zu bringen.

Einzig das Wohl und der Wille des Kindes haben für uns die oberste Priorität.

Während eines Gerichtstermins vertreten wir daher aktiv die Interessen des Kindes, erstatten Bericht über die mit den Beteiligten getroffenen Gespräche und versuchen gemeinsam mit dem Gericht eine Lösung zum Wohle des Kindes zu erarbeiten.

In folgenden Verfahren kann ein Verfahrensbeistand bestellt und Frau Rechtsanwältin Baum für Sie tätig werden:

  • Das Sorgerechtliche Verfahren
  • Das Umgangsverfahren
  • Das Kindesherausgabeverfahren
  • Die Vormundschaft betreffende Verfahren
  • Die Pflegschaft oder die gerichtliche Bestellung eines sonstigen Vertreters für einen Minderjährigen
  • Das Verfahren betreffend die freiheitsentziehende Unterbringung eines Minderjährigen

Als Verfahrensbeistand kümmern wir uns zusätzlich darum, dem Kind das gerichtliche Verfahren und den hiermit zusammenhängenden Sachverhalt kindgerecht zu erklären.

Frau Rechtsanwältin Hanna Baum verfügt auch über die seit Februar 2022 erforderliche Zusatzqualifikation i.S.d. § 158 a FamFG.

Ihre Ansprechpartnerin: Rechtsanwältin Hanna Baum